Logo

Yoga-Weg der Befreiung

„In regloser Leichtigkeit, kein Kampf und ohne Zwang, sondern in liebevollem Gefallen... Stillhalten in einem glücklichen Raum - das ist Asana“ Patanjali, Yoga-Sutra

Die indische, philosophische Lehre des Yoga umfasst einen riesigen Schatz körperlicher und geistiger Übungen, mit denen wir eine Einheit herstellen und Kontrolle über unsere Antriebskräfte erhalten können. Dieser Weg soll allmählich zur Befreiung vom Leiden führen. Einige Yoga-Formen legen ihren Schwerpunkt auf körperliche Übungen (Asanas) und Atemübungen (Pranayamas), andere mehr auf die geistige Konzentration (Dhyana). Die philosophischen Grundlagen des Yoga entstammen dem Yoga-Sutra, der Bhagavad Gita und den Upanishaden. Yoga zählt zu den besten Techniken, körperliche und seelische Verspannungen zu lösen und dadurch Ruhe und Gelassenheit zu erfahren, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Es hat keineswegs etwas mit Akrobatik zu tun und sein Ziel ist es auch nicht, komplizierteste Körperhaltungen einnehmen zu können. Es gibt für jeden Menschen individuell geeignete Asanas: Angefangen von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bis hin zu Senioren und Kranken – jeder findet die seinen Möglichkeiten entsprechenden Körperübungen. Regelmäßig praktiziert fördert Yoga nicht nur unser körperliches Wohlbefinden, sondern auch unsere geistige Wachsamkeit und Empfänglichkeit für die Schönheit des Seins.